Unser Coburger Restaurant als bodenständiges Feinschmeckerziel

Coburgs erste Adresse für Slow Food mit Herz und Seele

Bei uns gibt es keine hippen Fermentationsgerichte, die sich in den sozialen Medien ihren Weg von Kopenhagen bis Sydney bahnen. Bei uns gibt es aber auch nicht die klassische Trilogie aus Schweinsbraten, Würstchen und Klößen. Doch was servieren wir dann?

Alexandra und Andreas Rehberger

Unsere Küche im Schlossrestaurant Hohenstein in Coburg

Es ist der gleiche Antrieb, der eine Köchin im Piemont dazu bringt, die perfekten Kürbis-Tortellini zu machen, oder den Chefkoch aus dem Burgund, das himmlischste Bœuf Bourguignon zu servieren: Leidenschaft für gutes Essen und Trinken. Die traditionellen Geschmacksbilder, die uns als Österreicher prägen, reichen von Süddeutschland bis nach Norditalien. Nun schöpfen wir aus dem Füllhorn Frankens, verarbeiten Wild und Kräuter, werden Hollerbeeren sammeln, hoffentlich Parasolpilze finden und am perfekten Reisfleisch arbeiten.

Bier und Wein dürfen dabei natürlich nicht zu kurz kommen. Jedoch stehen auch hier eine gesunde Landwirtschaft, natürliche Herstellungsverfahren, Handwerk und Qualität im Vordergrund. Wir distanzieren uns ganz klar von Uniformität, Seelenlosigkeit und geschmacklicher Gleichschaltung!

Darüber hinaus ist es uns eine Herzensangelegenheit, unser berufliches Feuer an die nächste Generation weiterzugeben und uns aktiv am Image- und Wertewandel der Gastronomie zu beteiligen.

Unsere Öffnungszeiten für das Restaurant

Mittwoch bis Samstag: ab 18 Uhr
Sonntag: 12 Uhr bis 20 Uhr

Sonderöffnungszeiten: Samstag, 24.10.2020
Frühstücksangebot von 8:30 bis 11:00 Uhr